Android

 

  Martin's virtual lair

Da das Nexus One noch nicht direkt in Großbritannien erhältlich ist, befinden sich auf ihm nicht die erforderlichen Einstellungen, um automatisch online zu gehen (via GPRS, EDGE, 3G oder HSDPA) und MMS über die britische Mobilfunknetz zu versenden. Die Einstellungen sind abhängig vom Provider und vom Tarif (Prepaid oder Vertrag). Ich habe den "Online simplicity 10" Tarif von O2 mit aktivierter Internet-Flatrate ("unlimited web bolt on"), welcher meines Wissens nach zu den Vertragstarifen zählt. Nachdem ich verschiedene Einstellungen, die ich im Internet gefunden habe, ausprobiert habe, habe ich endlich einen gefunden, bei dem sowohl Surfen als auch MMS funktioniert.

Um einen neuen Zugangspunkt bzw. APN (Access Point Name) einzurichten, gehen Sie wie folgt vor: Zunächst navigieren Sie unter Android zum Bildschirm Einstellungen, z.B. durch Drücken des Optionen-Knopfes auf dem Startbildschirm. Danach unter

"Drahtlos & Netzwerke" → "Mobilfunknetze" → "Zugangspunkte" → Optionen-Knopf drücken → "Neuer APN"

die folgenden Informationen eintragen:

Name: O2 UK Postpay
APN: wap.o2.co.uk
Proxy: <Nicht festgelegt>
Port: <Nicht festgelegt>
Nutzername: O2wap
Passwort: password
Server: http://mmsc.mms.o2.co.uk:8002
MMSC: http://mmsc.mms.o2.co.uk:8002
MMS-Proxy: 193.113.200.195
MMS-Port: 8080
MCC: 234
MNC: 10
Authentifizierungstyp: Keine
APN-Typ: <Nicht festgelegt>

Nach dem Speichern dieser Einstellungen muss sichergestellt werden, dass diese Einstellungen in der Liste der APNs ausgewählt sind. Der graue Punkt neben "O2 UK Postpay" sollte dann einen grünen Punkt in der Mitte haben. Es dauert einen Augenblick, bis das Telefon sich mit diesen Einstellungen im Netzwerk registriert und verbindet. Einige Leute haben berichtet, dass das Senden von MMS fehlschlagen kann, weil das O2-Netzwerk nicht richtig für das Versenden der großen Kamerabilder mancher Handys konfiguriert ist, aber ich hatte keine derartigen Probleme. Entweder hat O2 endlich ihre Telefon-Datenbank aktualisiert, oder es liegt daran, dass das N1 automatisch große Bilder vor dem Senden als MMS verkleinert.

Es sei darauf hingewiesen, dass der 3G-Empfang des Nexus One im aktuellen Zustand viel zu wünschen übrig lässt. Der Empfang kann sogar in Gebieten mit starkem Signal instabil sein, mit häufigen Wechseln zwischen GPRS/EDGE und 3G. Ein Software-Update zur Behebung dieses Problems wird in Kürze erwartet. Bis dahin kann man sich mit folgenden Übergangslösungen behelfen, welche für viele Leute funktionieren sollen:

1. "Drahtlos & Netzwerke" → "Mobilfunknetze" → "Netzbetreiber" → "Automatisch auswählen"

2. Das Telefon daran hindern, auf GPRS/EDGE zurück zufallen, indem man es zwingt, 3G zu verwenden. Dazu muss man durch Wählen von *#*#4636#*#* zu den internen Einstellungen gelangen. Dort geht man zu "Telefoninformation" und ändert "WCDMA preferred" zu "WCDMA only".