Physik

Vor kurzem hat das Konstruktionsbüro der Universität Oxford einen 3D-Drucker erworben, und in der Einrichtungsphase des Druckers wurden kostenlose Ausdrucke angeboten. Dies war die perfekte Gelegenheit für mich, eine der abstrakten sphärischen Funktionen aus meiner Arbeit zum Leben zu bringen. Die Funktion ist eng verwandt mit den Ikosaeder, einem regulären Polyeder, und zwar in dem Sinne, dass die Funktion eine ikosaedrische Rotationssymmetrie aufweist. Eine genauere Beschreibung der Funktion sowie ihr Zusammenhang mit quantenmechanischer Verschränkung befindet sich weiter unten.